Fränkische und bayerische Gurken aus Nürnberg

“Bayerische” und Fränkische Gurken aus Nürnberg

Immer noch zu viele fränkische Firmen meinen, dass sie ihre Erzeugnisse besser mit weiß-blauen Rauten vermarkten können, selbst wenn sie ihre Produkte vorwiegend in Franken vertreiben. Sehr schön kann man das bei fränkischem Gemüse beobachten.

Hennicke Gemüsebau aus Nürnberg verkauft zum Beispiel seine Mini-Gurken als Bayern-Gurken. Sie werden unter dem Label Bayernliebe als bayerisch-grün, bayerisch-frisch und bayerisch-lecker  angepriesen.

Höfler Gemüse hält dagegen und bezeichnet ihre Gurken selbstbewusst als das, was sie auch sind: Fränkische Mini-Gurken.

Das Beste aus Franken. Regional ist Original.

Manchmal sehe ich, dass wohl auch einige Zwischenhändler meinen, sie müssten fränkisch deklariertes Gemüse etwas “Gutes” antun und dieses zusätzlich mit einem weiß-blauen Aufkleber “Qualität aus Bayern” versehen. Gerade, wenn Produkte bei uns nur regional, also in einem Umkreis von vielleicht 50-100 Kilometern vertrieben werden, ist für mich der Frankenrechen das definitiv beste Zeichen für wirklich regionale Produkte. Der Gemüsegroßhandel Schraud & Baunach aus Würzburg zeigt vorbildlich wie einfach das geht. Bitte mehr davon.